Willkommen bei Ihrem Spezialisten
für Hochzeitsalben-Design!
Zur Homepage

Wie Sie am besten Ihre Hochzeitsfotos auswählen.

Veröffentlicht am 5ten April, 2014 von Sweet Memory Albums

Die Gestaltung eines schönen Hochzeitsalbums beginnt mit der Wahl der richtigen Fotos. Die Wichtigkeit der richtigen Auswahl kann kaum überbewertet werden. Egal, ob sie Ihr Hochzeitsalbum selbst gestalten wollen oder es gestalten lassen, eine gewissenhafte Auswahl der richtigen Fotos ist die Basis einjeden guten Hochzeitsalbendesigns. Dieser Artikel erklärt, wie Sie dabei am besten vorgehen.

1. Ordnen Sie Ihre Fotos in chronologische Reihenfolge und gruppieren Sie diese.

Gehen wir mal davon aus, dass in Ihr Fotopool (alle Hochzeitsfotos, welche Ihnen zur Verfügung stehen) sowohl Fotos von Ihrem Fotografen haben, als auch eigene Fotos und Fotos, welche Ihre Gäste aufgenommen haben. Ihre erste Aufgabe ist nun, diese in ihre genaue chronologische Reihenfolge zu bringen. Gleichzeitig sollten Sie sie in Gruppen sortieren, z.B. die Kirche, Gruppenbilder, der Kuchen, etc. Eine vollständige Beschreibung der üblichsten Gruppen und ihre zeitliche Abfolge finden Sie hier:

Wie man Storybook-Hochzeitsalben strukturiert ohne die Hälfte zu vergessen.

Sobald Ihr Fotopool sortiert und gruppiert ist, haben Sie eine sehr gute Basis um Fotos mit doppelten Motiven auszusortieren.

2. Löschen Sie die meisten Duplikate (aber nicht alle).

Fotos mit doppelten Motiven müssen weitgehend aussortiert werden. Sie würden lediglich die Hochladezeit verlängern und den Foto-Tab in Ihrer Hochzeitsalbendesignsoftware unübersichtlicher machen. Dennoch macht es Sinn ein paar Fotos mit doppelten Motiven zu behalten, um mehr Flexibilität während des Designens zu bewaren, z.B. in dem man Fotos im Pool lässt, die zwar gleiche Motive aber unterschiedliche Ausrichtung (horizontal/vertikal) aufweisen. Zudem ist es ratsam Duplikate im Fotopool zu lassen, wenn Sie sich nicht zwischen ihnen entscheiden können. In einem solchen Fall ist es häufig einfacher, die Entscheidung während des Designprozesses zu treffen.

3. Löschen Sie qualitativ minderwertige Fotos, es sei den diese sind einzigartig.

Eine Menge Fotos, speziell von Amateuren aufgenommene, sind nicht geeignet für ein professionelles Hochzeitsalbum. Hochzeitsalben-taugliche Fotos müssen die folgenden Kriterien erfüllen:

  • Sie müssen hochauflösend sein (über 1.5 MB Dateigröße).
  • Sie müssen hell, scharf und kontrastreich sein.
  • Sie müssen ein interessantes, hochzeitsrelevantes Motiv abbilden.

Löschen Sie alle Fotos, welche diese Kriterien nicht erfüllen aus Ihrem Pool. Ausnahmen dürfen nur gemacht werden, wenn das abgebildete Motiv wirklich einzigartig und unabkömmlich ist, z.B. das einzige Bild mit der geliebten Großmutter.

4. Reduzieren Sie die Anzahl der Fotos auf ein sinnvolles Maß.

Wenn Sie die Schritte 1-3 gewissenhaft durchgeführt haben, sollte die Anzahl der Fotos in Ihrem Fotopool bereits merklich geringer sein, als am Anfang. Dennoch kann es sein, dass Sie immer noch zu viele Fotos haben. Sie müssen bedenken, dass Sie pro Doppelseite 6-8 Fotos benötigen. Das bedeutet für ein 30-seitiges Hochzeitsalbum benötigen Sie 90 - 120 Fotos. Sie sollten run 10% Extrafotos in Ihrem Fotopool lassen, um mehr Auswahl während des Designprozesses zu haben. Alles was darüber liegt muss aussortiert werden. Gehen Sie durch die Fotos in Ihrem Pool und löschen Sie die unwichtigsten, bis die Anzahl ihrer Fotos entsprechend reduziert ist.